Fred Rödel - Aquarelle - cross-over-Malerei - Digitalkunst

Kalendergedanken 2018

Deckblatt – Abendliches Watt- 

 

In diesem Jahr finden Sie immer wieder Motive mit dem Thema Meer, Strand und Wolken. Themen die ich vor Jahren noch nicht so spannend fand. Mir fehlte in diesem Bereich immer wieder etwas „Greifbares“, da ich durch die Städtemalerei mich sehr auf Gebäude und Straßenverläufen fixiert hatte. In diesem Bereich konnte ich die Perspektive und die Dreidimensionalität intensiv ausleben. Durch die „Cross-Over-Malerei“ (nochmals die begriffliche Erläuterung: Cross over, eine Idee, bisherige Erkenntnisse einfach über den Haufen zu werfen, alles miteinander zu kombinieren, unterschiedliche Materialien, Farben, Denkweisen, Vorgehensweisen u.s.w. ) faszinierte es mich immer mehr, mich auch mit solchen Landschaftsthemen auseinanderzusetzen die für mich bis dato nicht greifbar waren. Zwischenzeitlich bin ich süchtig nach Meer, Himmel und Weite. Ich sammelte diese Jahr wieder im Urlaub fleißig Meeresstimmungen aus dem Internet und begann diese auf meine eigene neue Art weiterzuentwickeln indem Farben und Formen beliebig bis zur „Rödelschen-Harmonität“ überlagert und verändert wurden.

 

 
 

Januar 2018 – blaue abendliche Wattstimmung - 

 

Es ist sehr schwierig mit „Wenig“ - „Viel“ ausdrücken zu wollen. Reduzierte Farbtöne im Blau-Lilabereich mit ein klein wenig warmen Braun als Komplementärfarbenausgleich zur Grundkühle des Bildes. Mittiges Restlicht des Tages, spiegelnd in den Wasserpfützen im Vordergrund. Der Tag ist vorüber, alles geht zur Ruhe. Menschen kehren in sich und erholen sich von dem Stress des Tages. Gute Nacht bis morgen früh.

 
 

Februar 2018 – Venedig im Abendlicht -  

 

Eigentlich wollte ich das ganze Jahr über nur Venedigbilder in allen Variationen malen, jedoch waren es schlussendlich sehr wenige, da mich die Faszination Meer immer wieder ablenkte, nicht mehr losließ frei zu interpretieren, Gefühle auszuleben. Aber ich konnte mich dann gegen Ende des Jahres 2017 doch noch dazu aufraffen, einige angefangene „Cross-Over-Venedig-Aquarelle“ fertigzustellen.

 
 

März 2018 – Segelboote auf der Schlei - 

 

Inspiriert von Klaus Fussmann, gemalt auf einem aus versehen mit braun - roten, undefinierbaren Strukturen teilweise vorgrundiertem Papier, zufällig entstanden, da ein anderes Bild mit der nassen Vorderseite auf dieses weisse Papier fiel. Danach mit deckender Gouachefarbe und Aquarellfarbe in Blautönen übermalt. Es entstand durch diese Struktur eine Tiefenwirkung die niemals hätte so geplant und ausgeführt werden können. Zufälle richtig mit einbezogen ergeben eben doch etwas „Besonderes“

 
 

April 2018 – Venedig im Morgenlicht -  

 

Ein liebliches Bild das positive Stimmung ausstraht. Freundliche Farben, Sonniges Licht, teileingerahmt durch einen Baum. Auch dieses Motiv wurde im Internet gefunden. Ausgewählt für den Monat April, als Vorbote für die kommende Sonnenzeit.

 
 

Mai 2018 - Maigruß - 

 

Ein Versuch, sich im Weglassen zu perfektionieren. Blumen, nicht immer definierbar, in einem Zug gemalt. Übermalungen mit einer weiteren Schicht sind kaum vorhanden. Das Ziel in der Aquarellmalerei ist das Weglassen, das Durchscheinen des Papierweiß, das Finden von Farben und Farbintensitäten, wohlüberlegt, im Voraus planend, wie das Bild fertig wirken könnte, denn Farben die nass sind wirken sehr frisch und intensiv, nach Trocknung nur noch fad. Somit ist das Einplanen von farbintensiven Tuschen und Gouachefarben im Vorhinein sinnvoll, denn diese sind nach dem Trocknen farbstärker.

 
 

Juni 2018 - Erinnerungen an Sylt 2017 - Meer mit Himmel - 

 

Bewußt auf satte Farben und starke Kontraste Wert gelegt. Das strahlende Rot, Nuancen von Orangetönen und Magentatönen tragen zur Steigerung der Rotanteile bei. Das dunkle Meer tritt in den Hintergrund, der Himmel gibt Formen und Farben zum Verweilen frei. Farben frei für Aquarell, Gouache, Acryl, Bauhaus Wandfarben und Tuschen.

 
 

Juli 2018 – Feldimpressionen Sylt -  

 

Anstelle von dunklem Wasser liegt nun ein dunkles Feld auf Sylt vor uns. Das ockerfarbene und rotfarbene Licht des Himmels überstahlt alles, gemalt auf Skizzenpapier im DIN-A 5 Format.

 
 

August 2018 – Meer im August - 

 

Lieben wir nicht alle diese Stimmung, am Abend, kurz vor Einbruch der schwarzen Nacht. Unendlich lange könnte man vor dieser Kulisse sitzen, zur Ruhe kommen, den Gedanken freien Lauf lassen. Dinge verschmelzen in Formen und Farben, sind nicht mehr zu entschlüsseln. Ist ja auch egal, nichts ist wichtig. Das Bild besteht aus einer rotbraunen, ockerfarbenen Untermalung. Nach Trocknung wurden diverse Blautöne als Himmels- und Wasserstruktur hinzugefügt. Formale Pinselstriche mit Indigio wurden zur Suggerierung der Tiefe sowie der Meeres- und Strandformation im Vordergund gesetzt und fertig war das Bild. Klingt sehr einfach, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Erst die jahrelange Erfahrung läßt den Pinsel immer öfters intuitiv Formen und Flächen auf das Papier setzten. Auch hier einfach vertrauen, loslassen, denn was kann schon passieren. Im schlimmsten Fall war es Papier und verlorene Zeit.

 

 
 

September 2018 – Venedig - 

 

Septemberlicht; meines Erachtens ist dieses Licht klarer, flacher, lieblicher. Ich liebe diese Jahreszeit. Dunkelste Stellen werden weißen Partien gegenübergestellt, überstrahlen sich somit förmlich.

 
 

Oktober 2018 - Herbstblumen -  

 

Der krasse Gegensatz zum Blumenbild des Monats Mai. Freundliche, gelb-rote Untermalung des Bildes, aber dann der Einsatz von dunklen Tönen, Materialschlacht pur, gesteigert bis zur Unerträglicheit. Kein Papierweiß vorhanden. Aber ich liebe dieses Bild. Könnte ein herbstlicher Gruß sein. Seien Sie herbstlich von mir gegrüßt.

 
 

November 2018 – Herbstliche Allee in Norddeutschland-

 

Orange und, Lila Töne, Zahnbürste und ein Pinsel mit langem Haarschweif.  Warme Farbtöne überwiegen in diesem Bild um die Menschen nochmals auf die triste und graue Jahreszeit einzustimmen. Farben mit den Augen aufsaugen und bis in den Frühling im Herzen aufbewahren. So kommen Sie gut in die neue heitere Jahreszeit im nächsten Jahr.

 

 
 

Dezember 2018 – Winterlicht in Venedig -  

 

Blaugraue Grundstimmung, Einheitslook, keine großartigen Details, grobe Formen die Häuser und Gondeln erahnen lassen, aber es ist doch noch ein Restlicht der kürzeren Tage vorhanden. So entlasse ich Sie in den Dezember bis 2019 wieder, so Gott es will, hoffentlich mit vielen neuen Bildern, die wiederspiegelnden Seelenzustände eines Jahres.

 
 

Kalendergedanken, die Entstehungsgeschichte als Sammelsurium in Ausschnittsform.

.....Eine frühere Tradition, die Erstellung von Kalendern aus eigenen Malereien geht nun in das zweite Jahr. Bilder sollen verbinden, polarisieren und zum Nachdenken anregen und immer wieder an Menschen, die mit ihnen in Verbindung gebracht werden können, erinnern. Die heutige Technik zu Erstellung eines Kalenders ist wesentlich einfacher wie früher geworden. Die Bilder sind größer, müssen nicht mehr einzeln aufgeklebt werden, alles sieht viel professioneller aus..... 

.....In den Dezemberurlaubstagen habe ich mir immer wieder Bücher von Künstlern angeschaut und dabei festgestellt, dass jedes Bild eine viel tiefere Bedeutung bekommt, ja sogar extrem interessanter erscheint, wenn sein Betrachter mehr über die Gedanken eines Künstlers zur Entstehung des einzelnen Bildes erfahren darf. Ein Bild bekommt plötzlich eine viel tiefere Bedeutung, ja es wird extrem interessant. Warum hat er gerade dieses Motiv gemalt, welche Lebensumstände haben ihn dazu bewegt. Der Betrachter wird sich immer wieder, wenn er dieses Bild sieht, an die Hintergrundinformationen erinnern. Und so entschied ich mich ab diesem Jahr diese Erkenntnis in die Praxis umzusetzen und lasse Sie/Euch, an den Bildgeschichten teilnehmen. Ich wünsche ........ viel Freude beim Lesen.

.....Und so lasse ich Sie/Euch, an den Bildgeschichten teilnehmen. Dieses Jahr weniger ausgeformt, in Gedankenblitzen, wirr und schnell entscheidend, hingeworfen. Ich wünsche ...... viel Freude beim Lesen. 

.....Übrigens; alle in diesem Kalender ersichtlichen Bilder sind in kleinem Format zwischen DIN A 5 und DIN A 4 gemalt.